Informationen für Fachleute

Unterstützungsgruppe für Helferinnen und Helfer von Geflüchteten

 

 

Sie arbeiten ehrenamtlich mit Geflüchteten? Dann kennen Sie vermutlich Situationen, in denen Sie selbst emotional sehr betroffen sind und sich fragen, wie Sie hilfreich reagieren können. Wie kann man (bzw. frau) einen guten Umgang mit den schweren Belastungen der Geflüchteten und mit dem eigenen Ohnmachtserleben finden? Wie kann es gelingen, die persönlichen Grenzen zu schützen und gleichzeitig hilfreich und empathisch zu sein? Wie kann ich als HelferIn mit Krisensituationen, mit Aggressivität und Konflikten umgehen?
Die Gruppe dient der eigenen Entlastung, Sie können schwierige Situationen offen thematisieren und sich mit Gleichgesinnten austauschen. Durch gemeinsame Reflexion können komplizierte zwischenmenschliche Abläufe leichter durchschaut werden. So gelingt es leichter, neue Strategien und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.
Wir bieten Ihnen professionelle Supervision für Ihre Arbeit. Wenn Sie Interesse haben nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

Selbsthilfebuch für traumatisierte Flüchtlinge

herausgegeben vom TraumaHilfeZentrum Nürnberg e.V.

erhältlich

in Deutsch (inkl. Handbuch für Fachkräfte in der Flüchtlingsarbeit)

auch in Arabisch, Dari, Englisch, Französisch, Tigrinja, Somali und Paschto.

 

weitere Infos unter Betroffene/Selbsthilfebuch

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0176 44752020 0176 44752020

Dienstag von 9 - 11 Uhr

Freitag von 12 - 13 Uhr

(sonst Anrufbeantworter)

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TraumaHilfeZentrum Nürnberg e.V.